rotpoetin.de

     

Königswinter, 22.07.2018



Agressive fallen durch

Gestern war Stand von Die Linke, in Sankt Augustin, wo zeitgleich Stand der AfD war, also von
„Agressive fallen durch“. 
Ok, so meinen die Agressiven die Abkürzung nicht, aber lange habe ich überlegt, wie man die Interpretation des Afd ändern kann und nach meinem Erlebnis gestern, an deren Stand, kam obiges heraus.

Aber langsam, von Anfang an:

Der Stand von Die Linke, da ging es um eines der wichtigsten Themen in Deutschland, den Pflegenotstand.
Irgendwann ist jeder irgendwo mal auf Pflege angewiesen, Unfall oder Krankheit, egal, es trifft irgendwann jeden.

Wenn die Entwicklung der Pflegeberufe so weiter der Negativkurve folgt, wird irgendwann die Pflege nur noch im Essen verteilen und Medikamente verteilen bestehen und das ganze auf Rollschuhen, damit die Zeiten eingehalten werden können.

Das ist natürlich ein wenig übertrieben, aber nur ein wenig.

Bei der Gefährdung durch Burn out liegen Pflegekräfte u.a. an Platz 2, wie hier nach zu schauen ist.

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/239672/umfrage/berufsgruppen-mit-den-meisten-fehltagen-durch-burn-out-erkrankungen/

Und zum Thema Pflegenotstand hatte gestern Die Linke einen Stand in Sankt Augustin.

Foto Stand Die Linke mit Plakat











Gleich nebenan, paar Meter weg, stand die AfD und ich ging dann, Presseausweis offen  zu erkennen, hinüber, um mir mal anzuschauen, um was es bei ihnen ging:









Schon als ich das erste Foto geschossen hatte, 
„Lili freut sich mit 18 noch mehr darüber, dass ihre Eltern AfD wählen“ 
kam schon einer, um zu schauen, wer ich denn bin, die ich da fotografiere.

Höflich habe ich ihn dann gefragt, ob Lilly sich denn auch mit 18 freuen würde, dass ihre Eltern AfD wählen, wenn sie behindert wäre.

Oh, da hatte ich aber einen ganz wunden Punkt getroffen. 

Hier ist der wunde Punkt zu lesen:

https://rotpoetin.de/von-aktuell-bis-generell/alternatively-fake-stupid


Sie lügen für ihre menschenverachtenden Ziele. Mit Politik hat das nichts zu tun, aber mit Charakterlosigkeit und Gewissenlosigkeit viel.

Ihr Gewissen haben sie abgeschafft. 

Als ich also diese Frage stellte, wurde der AfDler sehr agressiv, er wurde laut, er kam immer näher auf mich zu, er versuchte mich von dem Thema weg zu bringen und ich bin sicher, wäre ich mit ihm alleine gewesen, wäre mehr passiert. 

Wenn einer mit Worten agressiv wird, kann ja passieren, passiert ja fast jedem einmal, aber einen dann auch noch bedrängen, immer weiter weg drängen, das hat schon eine andere Qualität und deshalb sage ich:
Afd heißt, Agressive fallen durch (bei Wahlen).








Ich bin sicher, auf Dauer lassen sich die Menschen nicht belügen, nicht aufhetzen, sondern gehen den Weg des gesunden Menschenverstandes: Wir müssen alle zusammen halten, um bessere Lebensbedingungen zu bekommen und mit alle, sind auch Flüchtlinge gemeint, ist aber auch die Solidarität mit um bessere Arbeitsbedingungen kämpfenden gemeint, so wie der Stand von Die Linke gestern.

Wenn man die Bilder vergleicht ist zu erkennen, Die Linke kämpft für den Zusammenhalt der Menschen zur Verbesserung der Lebensbedingungen aller, die AfD jedoch versucht immer wieder Gruppen gegeneinander aufzuhetzen zum Nutzen weniger und glauben sie mir, wenn sie nicht superreich sind, gehören sie nicht dazu, sie sind als Wähler nur Mittel zum Zweck für die Afd, mehr nicht.

Unterstützen Sie den Kampf des Pflegepersonals, denn irgendwann irgenwo werden wir alle Pflege brauchen, warum auch immer.

Verschiedene Geschlechterempfindungen oder verschiedene sexuelle Ausrichtungen oder oder oder, stören doch nicht. 
Diese Hetze dagegen ist ja auch etwas, was Muslimen unterstellt wird, gegen die dann auch gekämpft wird. 

Und nun überlegen sie mal:
Zu wem gehören Sie? 
Zu der AfD, die gegen die Differenzierung der Sexualität, des Geschlechterempfindens kämpft?
Oder zu denen, die gegen Muslime kämpfen, weil die gegen das gleiche Kämpfen wie die Afd, weshalb die Afd gegen die Muslime kämpft, oder war das die NPD oder wer oder was?

Oder gehören sie zu denen, für die ein Mensch ein Mensch ist, egal, was, wie, wo, wer, warum ist, einfach nur Menschsein?
Solidarisch für gleiche Rechte kämpfen, Ehe für Homosexuelle als normal betrachten, dass Menschen soviel verdienen müssen, dass nicht der Steuerzahler die Löhne zahlt und der sogenannte Arbeitgeber, der die Arbeit oft nimmt, die Löhne einspart aber den Verdienst einsteckt? 

Wenn sie mit der Afd kämpfen, stehen sie irgendwann im Regen, weil eine Situation ist, mit der sie heute noch gar nicht rechnen. 
Kämpfen sie mit der Linken, dann werden solche Situationen solidarisch verhindert werden können. 

Menschen die Menschen aufeinander hetzen verfolgen immer nur eigene Zwecke, das zeigte die Zeit von 1933-1945 sehr deutlich. 

Und wenn es Parteien gibt, die diese Zeit verharmlosen, dann arbeiten sie mit Hilfe dieser Verharmlosung zukunftsorientiert nur für sich, weil sie diese Zeit in der Zukunft wieder sehen wollen. 

Wer menschenverachtend handelt und denkt, wie die Afd, der kann nicht menschengerecht handeln, denn diese Empfindungen fehlen ihm total, er weiß nicht, wie das geht.

Der Aufenthalt am Stand der Linken, die für die Verbesserung der Arbeitsbedingunge der Pflegekräfte kämpft, hat mir wieder gezeigt, dass diese Partei die einzig wählbare ist in einem pool von selbstverliebten und egoistischen Marionettenpuppen, die sich vor den Karren auch von Nazis spannen lassen. 


E-Mail
Infos