rotpoetin.de

     

08.07.2015 Königswinter

Manchmal hört man von den unverbesserlichen Antisemiten, die Juden würden die Welt, zumindest das Kapital beherrschen. 
Da stellt sich doch eine einfache Frage:

Ist es besser, wenn die christlichen Kapitalisten das Kapital beherrschen? 
Und muss nicht der Kampf gegen die Kapitalisten gerichtet werden, unabhängig von deren Religion? 
Wir brauchen keine Religion, somit auch keine Religionsänderung, sondern wir brauchen ein neues Gesellschaftssystem, eine andere Politik.
Wenn Menschen mit der Religion argumentieren, dann ist höchstes Misstrauen angesagt, denn man muss dann ihre Ziele stark hinterfragen. Es ist keine Vorraussetzung für einen gemeinsamen Kampf gegen den Kapitalismus, denn der ist keine Religion, sondern die Menschenverachtung an sich.


E-Mail
Infos